Kläranlage Wallichen

Das Einzugsgebiet der Kläranlage Wallichen umfasst die Ortsteile Hochstedt, Vieselbach und Wallichen, als Fremdeinleiter sind die Gemeinden Niederzimmern, Mönchenholzhausen und Hopfgarten angeschlossen.

Beton Wasserbecken mit Haus im Hintergrund
Foto: Kläranlage Wallichen Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, EBE
technische Anlage
Foto: Kläranlage Wallichen, Rechenanlage Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, EBE

Das im Mischsystem (Schmutzwasser + Regenwasser) zugeführte Abwasser wird zunächst an einem Zulaufpumpwerk gehoben, um anschließend die vorhandene mechanische, biologische und chemische Reinigungsstufe im Freigefälle durchfließen zu können. Nach dem Reinigungsprozess fließt das Wasser in die Vorflut "Gramme".

Die mechanische Reinigungsstufe der Kläranalage umfasst einen Rechen und einen belüfteten Sandfang. Hier werden absetzbare Stoffe(Grobstoffe, Sand) vom Abwasser getrennt, um die in den nachfolgenden Reinigungsstufen befindlichen Anlagenteile und Aggregate vor Verschleiß, Verstopfungen und damit vor Störungen zu schützen bzw. zu minimieren.

Belebungsbecken
Foto: Kläranlage Wallichen, Belebungsbecken Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, EBE

In der biologischen Reinigungsstufe erfolgt der Abbau der organischen Schmutzfracht sowie die Umwandlung und Entfernung von Stickstoffverbindungen(Ammonium, Nitrat). Dies erfolgt im Belebtschlammverfahren, über eine vorgeschaltete Denitrifikation. Bei diesem Verfahren durchfließt das Abwasser- Schlammgemisch unbelüftete und belüftete Beckenzonen, die dort vorherrschenden unterschiedlichen Milieubedingungen bestimmen die Zusammensetzung der aktiven Mikroorganismen und damit den vorbestimmten Abbauprozess.

leeres Nachklärbecken
Foto: Kläranlage Wallichen, geleertes Nachklärbecken Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, EBE

Der Phosphor wird überwiegend über eine chemische Fällung  im Schlamm gebunden und dem System über den Schlammabzug entnommen.

Die Trennung des gereinigten Abwassers vom Belebtschlamm erfolgt im Nachklärbecken, einem Sedimentationsbecken, in dem die Fließgeschwindigkeit soweit heruntergesetzt wird, dass sich der Schlamm absetzt und abgepumpt werden kann. Das gereinigte Abwasser fließt in die Vorflut, der Belebschlamm wird ins System zurück gepumpt.

Kläranlage Wallichen im Stadtplan