Ausbildung: Anlagenmechaniker Fachrichtung Rohrsystemtechnik

Erfurt – deine Stadt, deine Chance, dein Job

Das Dienstleistungsangebot der Landeshauptstadt Erfurt umfasst alle Bereiche des städtischen Lebens und Arbeitens. Der Entwässerungsbetrieb ist für die Abwasserbeseitigung im Stadtgebiet der Landeshauptstadt Erfurt zuständig. Um die versorgungstechnischen Anlagen für das Schmutzwasser und Niederschlagswasser zu warten, instand zu setzen und in Betrieb zu nehmen bildet die Stadtverwaltung Erfurt je nach Personalbedarf Anlagenmechaniker der Fachrichtung Rohrsystemtechnik aus.

Ausbildungsziel

Anlagenmechaniker/-in der FR Rohrsystemtechnik stellen Bauteile und Baugruppen für Rohrleitungssysteme her. Dabei verformen sie Bleche, Profile und Rohre maschinell und von Hand. Sie montieren und demontieren Bauteile und Baugruppen in Rohrleitungsnetzen. Sie prüfen und warten diese, beseitigen Fehler und beheben deren Ursache. Bei dieser umfangreichen Arbeit sind strukturiertes und planvolles Denken sowie Kostenbewusstsein unerlässlich.

Ausbildungsvoraussetzungen

  • der Realschulabschluss,
  • befriedigende Leistungen im naturwissenschaftlichen Bereich, insbesondere in Mathematik und Physik,
  • ausgeprägte handwerkliche Fähigkeiten,
  • hohe körperliche Belastbarkeit,
  • technisches Interesse,
  • Anpassungs- und Kooperationsfähigkeit sowie
  • Engagement und Flexibilität.

Ausbildungsbeginn, -dauer und -verlauf

Ausbildungsbeginn: 1. August
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbildungsverlauf:

In den ersten beiden Ausbildungsjahren werden zunächst berufliche und fachliche Grundlagen vermittelt, wie z. B.

  • manuelle Werkstoffbearbeitung
  • maschinelle Werkstoffbearbeitung
  • Grundlagen Elektrotechnik für Metall, Kunststoff- und Holzberufe
  • Messen, Prüfen, Kontrollieren
  • Pneumatik
  • Hydraulik
  • Rohrbearbeitung

Das dritte und vierte Lehrjahr wird für die Vermittlung von fachspezifischen Inhalten genutzt. Solche sind z. B.:

  • 3D-Koordinatienmesstechnik
  • Geschäftsprozesse und Qualitätssicherung im Einsatzgebiet
  • technisches Englisch.

Praxiseinsätze

  • in der Kläranlage 
  • im Betrieb und Unterhalt von Entwässerungssystemen
  • in Betriebsanlagen häufig an Leit- und Steuerständen sowie im Freigelände, z. B. an Klärbecken; und im Labor

 

Vergütung

Die Stadtverwaltung Erfurt gewährt die tarifliche Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Diese beträgt im

1. Ausbildungsjahr: 918,26 Euro

2. Ausbildungsjahr: 968,20 Euro

3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 Euro


Stand: Februar 2017

Was erwartet Sie nach der Ausbildung?

Anlagenmechaniker der Fachrichtung Rohrsystemtechnik arbeiten bei der Stadtverwaltung Erfurt in der Kläranlage des Entwässerungsgebietes. Sie sind in der Betriebsanlage tätig und inspizieren und warten diese. Daraufhin führen Sie Wartungs- und Reparaturarbeiten durch.