Fertigstellung der inneren Beschichtung des Faulbehälters steht kurz bevor

15.02.2008 08:00

Nach umfangreichen Strahl-, Reparatur- und Korrosionsschutzarbeiten ist nun die innere Beschichtung des Faulbehälters 1 im Klärwerk Erfurt-Kühnhausen nahezu abgeschlossen.

Innenansicht eines Behälters
Foto: Beschichtung im Faulbehälter 1 Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, EB

Bei der Sanierung wurden die Wände und die Steigleitung für den Mischer akribisch mit Beschichtungen aus Kohlenwasserstoff-Epoxidharz versehen. Der besonders beanspruchte Bereich der Klärgas-/Faulschlammwechselzone im Kopf des Behälters erhielt eine extrem widerstandsfähige Verkleidung aus Polyurethan. Damit soll die Betonsubstanz dauerhaft geschützt werden.

Nach dem Abbau des für die Sanierung erforderlichen Raumgerüstes im März kann der Faulbehälter wieder gefüllt und mit der Einfahrphase begonnen werden. Ab Juni soll der Riese mit blitzendem Kern wieder mit Faulschlamm gefüllt und im normalen Betrieb voll einsatzfähig sein.

Im Anschluss an die Innensanierung des ersten Faulbehälters folgt dasselbe Prozedere beim zweiten Behälter. Parallel dazu wird bereits mit der Erneuerung der äußeren Dämmung und Verkleidung beider Faultürme begonnen, die seit der Errichtung der Bauwerke besteht und inzwischen erhebliche Mängel aufweist.