Öffentliche Stellenausschreibung – Sachgebietsleiter (m/w/d) Generalentwässerungs- und Sanierungsplanung

26.10.2018 07:54 – 04.01.2019 24:00

Im Entwässerungsbetrieb ist zum 01.03.2019 folgende Stelle zu besetzen: Sachgebietsleiter (m/w/d) Generalentwässerungs- und Sanierungsplanung

Anforderungsprofil:

1. Erforderlich sind:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) bzw. Bachelor) in der Fachrichtung Wasserwirtschaft, Siedlungswasserwirtschaft, Wasser- und Infrastrukturmanagement, Wasser- und Bodenmanagement oder Wassertechnologie
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung
  • Fahrerlaubnis Klasse B

2. Wünschenswert sind:

  • anwendungsbereite Kenntnisse auf dem Gebiet der abwassertechnischen Planung, insbesondere zu Hydraulik und Schmutzfrachtmodellierung
  • anwendungsbereite Kenntnisse des Arbeits- und Tarifrechts sowie der einschlägigen Rechts-, Verwaltungs- und technischen Vorschriften, u. a. WHG, ThürWasserG, Abwasserabgabegesetz, AbfallG und KAG
  • anwendungsbereite Kenntnisse der Standardsoftware und Bereitschaft zur Einarbeitung in die fachspezifische Software (insbesondere dialogorientierte Bildschirmarbeit, Grafisches Informationssystem sowie Abstraktion und Modellierung von Vorgängen und Betriebszuständen)
  • ausgeprägte Führungskompetenzen

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise fügen Sie den Bewerbungsunterlagen bitte in Kopie bei.

Das Aufgabengebiet umfasst:

1. Leitung und Führung des Sachgebietes, insbesondere:

  • Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht sowie Durchführung von Beurteilungsgesprächen
  • Sicherstellung der fachlichen Qualifizierung und Weiterbildung  der Mitarbeiter/-innen
  • Fachliche  Anleitung und Kontrolle der Mitarbeiter/-innen

2. Betreuung und fachliche Auswertung der hydraulischen Kanalnetz-/ Schmutzfrachtberechnungen und Zustandsuntersuchungen, u. a.

  • Bereitstellung von Ausgangsdaten und Berechnungen für Vorplanungen der Netzerweiterungs- und Sanierungsmaßnahmen
  • Erarbeitung einer Stauraumbewirtschaftungsstrategie für Niederschlagswasser
  • Ableitung von Vorgaben zu Standorten von Pumpwerken, Regenüberlaufbecken und weiteren Kanalnetzbauwerken
  • Erarbeitung von Vorschlägen zu Anschluss- und Erweiterungsoptionen von Einzelstandorten

3. Fortschreibung der Generalentwässerungs- und Sanierungsplanung, z. B.:

  • Erstellung der Planunterlagen zur Beschlussvorlage durch den Stadtrat
  • Abgleich der Maßnahmenplanungen mit dem Wirtschaftsplan des Entwässerungsbetriebes
  • Aktualisierung und entsprechende Darstellung der Maßnahmen im grafischen Informationssystem

4. Fachliche Begleitung der Planungsphasen von Entwässerungsanlagen sowie Prüfung und Freigabe der Planungsunterlagen für Investitions- und Sanierungsvorhaben

5. Koordinierung der fachspezifischen Zusammenarbeit hinsichtlich der Entwässerungsplanung mit den Fachämtern der Stadtverwaltung und den Abteilungen des Entwässerungsbetriebes, u. a.:

  • Erstellung von Zuarbeiten für Abfragen der Träger öffentlicher Belange, zu B-Plan-Verfahren und Erschließungsverträgen
  • Mitwirkung an kaufmännischen Prozessen, wie Grundmittelbestandsanalysen und Abschreibungskonzeptionen

6. Fachliche Betreuung und Weiterentwicklung der Kanaldatenbank und des grafischen Informationssystems

7. Vorgabe von Sanierungs- und Investitionsobjekten zur Auftragserteilung an die Jahresvertragsfirmen für Sanierungs- und Tiefbauleistungen

8. Vertretung des Abteilungsleiters gemäß Geschäftsverteilung

9. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung: E 12 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 04.01.2019

Hinweise:

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir, von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt, welches auf der Internetseite www.erfurt.de/stellen hinterlegt ist. Der Einsatz erfolgt am Betriebsstandort Erfurt-Kühnhausen.