Öffentliche Stellenausschreibung: 2 Fachkräfte (m/w/d) Reinigung von Entwässerungsanlagen

05.07.2019 07:11 – 02.08.2019 24:00

Im Erfurter Entwässerungsbetrieb sind zum frühestmöglichen Termin folgende Stellen zu besetzen: 2 Fachkräfte (m/w/d) Reinigung von Entwässerungsanlagen

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice oder als Fachkraft Abwassertechnik
  • Fahrerlaubnis Klasse C (bitte Kopie beifügen)
  • einjährige einschlägige Berufserfahrung
  • gesundheitliche Eignung zum Einsteigen in Abwasserschächte (Der Nachweis erfolgt durch die medizinische Tauglichkeitsuntersuchung bei Einstellung durch die Betriebsärztin.)

2. Wünschenswert sind:

  • DWA-Qualifikation "DWA- Geprüfter Kanalreiniger"
  • anwendungsbereite Kenntnisse zur Einrichtung und Sicherung von Baustellen (RSA), hinsichtlich des Einsatzes sicherheitstechnischer Ausrüstungen sowie des Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutzes
  • anwendungsbereite Kenntnisse zur Datenerfassung- und Weiterbearbeitung in Kanaldatenbanken, Spezialkenntnisse zu Gerätetechnik der Kanalreinigung
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere die im Zusammenhang mit der Absicherung von Arbeitsbereichen stehenden Rechtsvorschriften, speziell Straßenverkehrsordnung (StVO), einschlägige Vorschriften des Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutzes, der Arbeitssicherheit und der Bedienung technischer Geräte, Kenntnisse im Ortsrecht und Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung sowie des Entwässerungsbetriebes

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten Sie die erforderlichen Nachweise nicht erbringen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Dies gilt auch für interne Bewerber.

Aufgabengebiet

1. Durchführung der Reinigung der öffentlichen Entwässerungsanlagen entsprechend der vorgegebenen Aufträge mittels vorhandener Spezial- und Hochdruckspülfahrzeuge sowie Absicherung der Arbeitsbereiche, insbesondere:

  • Kanäle und Anschlusskanäle
  • Pumpwerke und sonstige Sonderbauwerke
  • Regenrückhalteanlagen
  • ggf. unter Einbeziehung zugeordneter Mitarbeiter (Beifahrer)

2. Durchführung der planmäßigen Reinigung von Anlagen der Straßenentwässerung entsprechend der vorgegebenen Aufträge mittels vorhandener Spezial- und Hochdruckspülfahrzeugen sowie Absicherung der Arbeitsbereiche, u. a.:

  • Straßeneinläufe und Kastenrinnen
  • Kanäle und Anschlusskanäle
  • Schlammfänge und Sickerschächte
  • Regenrückhalteanlagen
  • ggf. unter Einbeziehung zugeordneter Mitarbeiter (Beifahrer)

3. Führung der betriebsorganisatorischen Dokumentation wie Leistungsdaten, Zustandsdaten mit elektronischen Erfassungsgeräten und Weiterbearbeitung in Kanaldatenbanken

4. Mitarbeit auf Fahrzeugen der Kamerainspektion:

5. Bedienung, Wartung und Pflege der zugewiesenen Spezialtechnik und Fahrzeuge

Bestandteil der o. g. Tätigkeiten sind alle damit im Zusammenhang stehenden Leistungen wie beispielsweise

  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Einsatzplanungen, Routenplänen und Arbeitsaufträgen
  • Information zu ggf. notwendigen Änderungen des Arbeitsauftrages
  • Mitwirkung  bei der Einweisung zum Technikeinsatz
  • Absicherung von Vor- und Nachbereitungsarbeiten
  • ggf. Anleitung von zugeordneten Mitarbeitern
  • Übernahme sonstiger Kontroll- und Koordinierungsfunktionen
  • Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 6 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 2. August 2019

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.