Öffentliche Stellenausschreibung: Assistenz (m/w/d) der Werkleitung des Erfurter Entwässerungsbetriebes, befristet als Elternzeitvertretung

05.11.2020 17:20 – 04.12.2020 24:00

Im Erfurter Entwässerungsbetrieb ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Assistenz (m/w/d) der Werkleitung des Erfurter Entwässerungsbetriebes, befristet als Elternzeitvertretung

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r bzw. der abgeschlossene Fortbildungslehrgang 1 (FL 1) oder der Abschluss als Verwaltungsbetriebswirt/-in (VWA) bzw. Betriebswirt/-in (VWA)
  • eine mehrjährige Berufserfahrung

2. Wünschenswert sind:

  • anwendungsbereite Kenntnisse der Finanz- und Betriebswirtschaft, des Verwaltungsrechtes sowie der standard- und fachspezifischen Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, speziell auf den Gebieten des Verwaltungsrechtes und des öffentlichen Finanzwesens, insbesondere der ThürKO, der ThürGemHV (einschließlich den dazugehörigen Verwaltungsvorschriften) sowie des Ortsrechtes
  • eine selbstständige Arbeitsweise, ein hohes Maß an Planungsvermögen und Auffassungsgabe, Belastbarkeit sowie ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Unterstützung der Werkleitung bei der Bearbeitung von Vorgängen für den Entwässerungsbetrieb, insbesondere

  • inhaltliche Vorbereitung von Beratungen der Werkleitung
  • Auswertung gesetzlicher Regelungen, Verwaltungsentscheidungen und Sitzungsprotokolle (zum Beispiel der Dienstberatungen des Oberbürgermeisters (DBOB) sowie der Ausschuss- und Stadtratssitzungen) hinsichtlich deren Auswirkungen auf den Entwässerungsbetrieb und der Ableitung von eventuellen Handlungsbedarfen
  • Plausibilitätsprüfung der Zuarbeiten der Bereiche des Entwässerungsbetriebes zur Lösung und Bearbeitung gegebener Problem- und Aufgabenstellungen sowie Bewertung möglicher Handlungsvarianten und Erarbeitung entsprechender Entscheidungsvorschläge
  • Zusammenstellung und Aufbereitung von Unterlagen (zum Beispiel für die DBOB sowie für Ausschuss- und Stadtratssitzungen)
  • Wahrnehmung von Teilaufgaben bei der Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen für die DBOB, der Ausschüsse und den Stadtrat sowie der Lösung betriebsinterner Grundsatzfragen
  • Recherche und Aufbereitung von Informationen zu übertragenen Aufgabenstellungen

2. Aufbau und Durchsetzung einer durchgängigen Termin- und Beschlusskontrolle für den Entwässerungsbetrieb, insbesondere

  • Gewährleistung der Einhaltung von Terminen einschließlich der Wahrnehmung diesbezüglicher Kontrollfunktionen
  • Wahrnehmung der Koordinierungsfunktion bei der Bearbeitung betriebsinterner Schwerpunktthemen und sonstiger übertragener Sachverhalte
  • Verwaltung und Kontrolle eines betriebsinternen zentralen Vorlagensystems einschließlich der Bearbeitung von Vorlagen im KSD

3. Bearbeitung von Aufgaben im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere

  • Wahrnehmung der inhaltlichen und redaktionellen Bearbeitung, Aktualisierung und Laufendhaltung der Homepage des Entwässerungsbetriebes sowie Realisierung zugehöriger Koordinierungsfunktionen
  • Vorbereitung von Pressemitteilungen und anderen Veröffentlichungen
  • Planung und Vorbereitung von Veranstaltungen (zum Beispiel Betriebsversammlungen, Tag der offenen Tür)

4. Erstellung der kaufmännischen Jahresplanung für den Bereich der Werkleitung und Durchführung kontinuierlicher Plan-Ist-Vergleiche sowie Erstellung entsprechender Entscheidungsvorschläge

5. Wahrnehmung von sonstigen Aufgaben, insbesondere

  • Wahrnehmung der Vertretung im Sekretariat des Entwässerungsbetriebes
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 9a TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 4. Dezember 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.