Öffentliche Stellenausschreibung: Sachgebietsleiter (m/w/d) Planung, Bau und Sanierung

18.11.2021 11:42 – 17.12.2021 24:00

Im Erfurter Entwässerungsbetrieb ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Sachgebietsleiter (m/w/d) Planung, Bau und Sanierung

Über die Stelle

Ob im Klärwerk oder im Kanalnetz: Die zahlreichen Bauvorhaben des Entwässerungsbetriebes müssen koordiniert und begleitet werden. Das Sachgebiet steht im Zentrum des Baugeschehens, bildet den Ansprechpartner für das dienstleistende Tiefbau- und Verkehrsamt sowie für Fremddienstleister und koordiniert auch komplett eigene Vorhaben.

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • ein Hochschulabschluss (Diplom (FH) oder Bachelor) in der Wasserwirtschaft, oder im Bauingenieurwesen in der Fachrichtung Siedlungswasserwirtschaft
  • eine mehrjährige Berufserfahrung
  • Fahrerlaubnis Klasse B

2. Wünschenswert sind:

  • eine ausgeprägte Führungskompetenz
  • umfangreiche Kenntnisse bei der Planung, dem Bau und der Sanierung von Abwasseranlagen
  • anwendungsbereite Kenntnisse auf den Gebieten des Verwaltungsrechts, des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens, des Vergabe- und Vertragsrechts, des Arbeits- und Tarifrechts sowie hinsichtlich der Standard- und fachspezifischen Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften
  • die Kompetenz Entscheidungen zu treffen und diese durchzusetzen, ein ausgeprägtes Kommunikations- und Informationsverhalten verbunden mit einer entsprechenden Führungsorientierung und Delegationsfähigkeit, ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und -fähigkeit sowie eine adäquate Auffassungsgabe und Beweglichkeit des Denkens

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sowie die Fahrerlaubnis Klasse B sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Leitung und Führung des Sachgebietes Planung, Bau und Sanierung, insbesondere

  • Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht sowie fachliche Anleitung und Kontrolle der Mitarbeiter
  • Festlegung der Arbeitsabläufe und Arbeitsschwerpunkte innerhalb des Sachgebietes sowie Überwachung der Aufgabenerfüllung
  • Vertretung der fachlichen Belange und Aufgaben des Sachgebietes innerhalb des Eigenbetriebes, in Arbeits- und Projektgruppen und im Auftrag der Werkleitung in politischen Entscheidungsgremien (Stadtrat, Fachausschüsse und Ortschaftsräten)

2. Bearbeitung schwieriger Einzelfälle bzw. komplexer Sachverhalte sowie Aufgaben von grundlegender Bedeutung für das Aufgabengebiet, insbesondere

  • Erarbeitung von Vorschlägen für die Mehrjahres- und Jahresinvestitionsplanung, Einordnung in ein Gesamtkonzept sowie Setzung von Prioritäten für die Maßnahmen
  • Koordinierung der fachspezifischen Planung, Vorbereitung, Vergabe und der Baudurchführung der Baumaßnahmen des Entwässerungsbetriebes
  • Vorbereitung und Betreuung von Bau- und Sanierungsmaßnahmen, unter anderem
    • Betreuung von schwierigen Einzelmaßnahmen in allen Leistungsphasen
    • Übernahme von Einzelmaßnahmen mit besonderer Bedeutung oder Komplexität
  • Koordinierung der im Rahmen der Planung, Vergabe und Baudurchführung erforderlichen Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen innerhalb des Entwässerungsbetriebes, anderen Ämtern/Behörden, Auftragnehmern und sonstigen Beteiligten sowie Interessenabwägung der Belange in der Umsetzung
  • Unterstützung des Tiefbau- und Verkehrsamtes bei komplexen Projekten mit Beteiligung des Entwässerungsbetriebes
  • Absicherung der maßnahmenbezogenen Öffentlichkeitsarbeit während der Phase der Baudurchführung

Neben dieser anspruchsvollen und interessanten Tätigkeit bieten wir Ihnen

  • eine intensive Unterstützung während Ihrer Einarbeitung,
  • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen,
  • einen Anspruch auf Jahressonderzahlung,
  • eine betriebliche Altersvorsorge in der Zusatzversorgungskasse des öffentlichen Dienstes,
  • tariflich vermögenswirksame Leistungen,
  • ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr ("Job-Ticket"),
  • ein flexibles Gleitzeitmodell mit der Möglichkeit von Freizeitausgleich sowie die Möglichkeit zu anteiliger Telearbeit oder mobilem Arbeiten für eine gute Work-Life-Balance,
  • einen sicheren Arbeitsplatz,
  • eine bedarfsgerechte fachliche und persönliche Weiterbildung,
  • einen Anspruch auf Bildungsfreistellung gemäß dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz sowie
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 12 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 17. Dezember 2021

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.