Öffentliche Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) Investitionsstrategie

09.02.2022 11:28 – 31.12.2022 24:00

Im Erfurter Entwässerungsbetrieb ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter (m/w/d) Investitionsstrategie

Über die Stelle

Sie sind auf der Suche nach einem anspruchsvollen Job und wollen bei der zukünftigen Entwicklung des Entwässerungsbetriebes mitwirken. Für eine weitere Entwicklung der Abwasserbeseitigung im Klärwerk und im Kanalnetz sind langfristige Investitionsstrategien aufzubauen, ihre Umsetzung zu prüfen und letztendlich deren Realisierung zu begleiten.

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • Hochschulabschluss (Diplom (FH) bzw. Bachelor) in der Wasserwirtschaft oder im Bauingenieurwesen
  • eine mehrjährige Berufserfahrung im Bereich des geforderten Hochschulabschlusses
  • Fahrerlaubnis Klasse B

2. Wünschenswert sind:

  • umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der Bauvorbereitung und -durchführung von Abwasserentsorgungs- und -behandlungsanlagen
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse der Investitionsplanung und -rechnung sowie zu Finanzierungsmöglichkeiten von Investitionsvorhaben
  • anwendungsbereite Kenntnisse des Vergabe- und Vertragsrechts, des Bau- und Planungsrechts, des Kommunalabgabenrechts sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften
  • ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative sowie an Urteilsfähigkeit und Entschlusskraft, eine ausgeprägte Verantwortungsbereitschaft und Belastbarkeit sowie Arbeitseffizienz

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind der Bewerbung beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise der Bewerbung beizufügen.

Aufgabengebiet

1. Realisierung von Aufgaben der Investitionsvorbereitung und -planung, insbesondere

  • Bündelung der Investitionsvorhaben des Entwässerungsbetriebes und Durchführung von Abstimmungsrunden mit den Beteiligten der koordinierten Investitionsmaßnahmen
  • Abstimmung der spezifischen Investitionsvorhaben zur zeitlichen sowie technisch/technologischen Ausführung
  • technische Beurteilung der einzelnen Maßnahmen sowie Durchführung von Variantenrechnungen
  • Ableitung von Handlungsbedarfen und -empfehlungen zur weiteren Entscheidung

2. Wahrnehmung aller fachspezifischen Aufgaben im Rahmen der Bauvorbereitung und
-durchführung für Investitionsvorhaben des Entwässerungsbetriebes, insbesondere

  • Beurteilung und Prüfung einer zeitnahen Beauftragung aller Leistungen der Bauvorbereitung und -durchführung in Zusammenarbeit mit dem Tiefbau- und Verkehrsamt, einschließlich Bestimmung der vergaberechtlichen Form und deren terminliche Verfolgung
  • Prüfung der erarbeiteten Leistungsvergaben hinsichtlich Notwendigkeit und Leistungsverteilung (Kostenteilung der allgemeinen Leistungen im Rahmen von koordinierten Vorhaben)
  • Anforderung und Prüfung von vorhabenbezogenen Unterlagen hinsichtlich der Baurechtsschaffung oder Grundstücksfragen/Grunddienstbarkeiten
  • Prüfung von Investitionsvorhaben und Vergaben hinsichtlich der Umsetzbarkeit im Rahmen des Wirtschaftsplanes, Erarbeitung von Vorschlägen zur Querfinanzierung sowie Korrektur bzw. Anpassung des Wirtschaftsplanes
  • Führung einer maßnahmenspezifischen Datenbank zur technischen und kaufmännischen Umsetzung der Investitionsvorhaben
  • Erstellung von Auswertungen, Berichten und Analysen als Basis für die Berichterstattung des Entwässerungsbetriebes
  • Wahrnehmung von Teilaufgaben bei der Erarbeitung von Bewertungen für abwassertechnische Anlagen

3. Erarbeitung von investitionsrelevanten Entscheidungsvorlagen für den zuständigen Werkausschuss bzw. Stadtrat einschließlich Beschlusskontrolle, unter anderem

  • Erarbeitung von Drucksachen zu vergaberechtlichen Verfahren
  • Wahrnehmung der Termin- und Beschlusskontrolle sowie Koordinierung der Beantwortung von weitergehenden Fragestellungen

4. Vertretung der Sachgebietsleitung

Wir bieten

  • eine intensive Unterstützung während Ihrer Einarbeitung,
  • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen,
  • einen Anspruch auf Jahressonderzahlung,
  • eine betriebliche Altersvorsorge in der Zusatzversorgungskasse des öffentlichen Dienstes,
  • tariflich vermögenswirksame Leistungen,
  • ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket),
  • ein flexibles Gleitzeitmodell mit der Möglichkeit von Freizeitausgleich sowie die Möglichkeit zu anteiliger Telearbeit oder mobilem Arbeiten für eine gute Work-Life-Balance,
  • einen sicheren Arbeitsplatz,
  • eine bedarfsgerechte fachliche und persönliche Weiterbildung,
  • einen Anspruch auf Bildungsfreistellung gemäß dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz sowie
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements

Bewertung

Bewertung: E 11 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Jetzt online bewerben

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Sollten Sie keine Möglichkeit zur Online-Bewerbung haben, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt. Vornehmlich sollten Bewerbungen jedoch über den Online-Dienst erfolgen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Absatz 4 ThürDSG ordnungsgemäß gelöscht/vernichtet.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf nachfolgender Webseite "Personalwirtschaft: Bewerbungsverfahren (Merkblatt zum Datenschutz)".