Abteilung Kanalnetz

Die Aufgaben der Abteilung umfassen alle Bereiche, die das Kanalnetz der Landeshauptstadt Erfurt betreffen. Dazu gehören neben der Planung insbesondere der Betrieb und die Unterhaltung des knapp 900 Kilometer langen Netzes.

Mitarbeiter des Entwässerungsbetriebes wird in den Schacht abgeseilt.
Foto: Arbeit im Kanal Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, Entwässerungsbetrieb / Delf Zeh

Das Kanalnetz umfasst die Anlagen im Gebiet der Landeshauptstadt Erfurt, mit denen das Abwasser aus Haushalten und Betrieben, aber auch Regenwasser von Dach- und Straßenentwässerungen aufgenommen, gesammelt und abgeleitet wird. Der Betrieb dieses Netzes ist Hauptaufgabe der Abteilung, zu der auch die Bereiche "Generalentwässerungsplanung" und "Anschlusswesen" gehören.

Kanalbetrieb und Kanalinstandhaltung

Zwei Mitarbeiter des Entwässerungsbetriebes bedienen einen Reinigungsschlauch mit einer am Spezialfahrzeug installierten Seilwinde.
Foto: Einsatz Hochdruckspülgerät Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, Entwässerungsbetrieb / Delf Zeh

Aufgaben im Kanalnetzbetrieb sind Kanalreinigung, Zustandskontrolle, Instandhaltung und Kanalsanierung. Die Funktionstüchtigkeit des Kanalnetzes wird im Wesentlichen durch die Erhaltung des Rohrquerschnittes gewährleistet.

Neben den Fäkalien werden große Mengen mineralischer Stoffe wie Kies und Sand in das Kanalnetz eingetragen und auf Grund ihrer hohen Dichte nicht vollständig zur Kläranlage geschwemmt. Die Entfernung dieser Ablagerungen aus den Rohren und Regeneinläufen erfolgt heute mit modernen Rohrreinigungsfahrzeugen, deren Kombinationsmöglichkeit von Wasserhochdruck- und Saugtechnik eine effektive Kanalreinigung ermöglicht.

Der Entwässerungsbetrieb verfügt über drei derartige Fahrzeuge und gewährleistet mit der präventiven Kanalreinigung eine nahezu störungsfreie Abwasserableitung.

Weiterhin reinigt der Entwässerungsbetrieb mit zwei Spezialfahrzeugen ca. 35.000 Regeneinläufe im Jahr.

Zwei männliche Mitarbeiter des Entwässerungsbetriebes bereiten den Einsatz der Kanalkamera am Einsatzfahrzeug vor.
Foto: Einsatz Kanalkamera Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, Entwässerungsbetrieb / Delf Zeh

Für die Zustandskontrolle des öffentlichen Kanalsystems stehen dem Entwässerungsbetrieb zwei Kanalkamerafahrzeuge zur Verfügung. Jährlich werden mit einer Spezialkamera ca. 80 km Kanalnetz sowie die zugehörigen Anschlusskanäle untersucht und der Zustand aufgezeichnet. Die mit der Kanalkamera festgestellten Schäden werden nach klassifizierten Kriterien abgestuften Schadenskategorien zugeordnet und bei hoher Dringlichkeitskategorie sofort oder im laufenden Wirtschaftsjahr saniert.

Zwei männliche Mitarbeiter des Entwässerungsbetriebes arbeiten an der Fixierung eines Kanaldeckels mit Presselufthammer und Schaufel.
Foto: Sanierung Schachtdeckel Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, Entwässerungsbetrieb / Delf Zeh

Neben der Reparatur in offener Bauweise kommen auch moderne Robotertechnologien, welche eine grabungslose Sanierung im Rohr ermöglichen, zum Einsatz. Die laufend notwendige Instandhaltung der Bauwerke wird vom Entwässerungsbetrieb größtenteils durch eigenes Personal durchgeführt. Hier werden nicht nur Kanäle instandgehalten, sondern insbesondere auch Schächte und Sonderbauwerke, an denen zum Teil auch spezielle Sanierungsarbeiten auszuführen sind.

Generalentwässerung

Im Bereich Generalentwässerung erfolgen Zustandsbewertung des Kanalnetzes, hydraulische Untersuchungen und Berechnungen, Erarbeitung von Sanierungskonzepten, die Vorplanung der weiteren kanaltechnischen Erschließung sowie im Anschluss die fachliche Begleitung und Prüfungen bei der Durchführung beauftragter Entwässerungsprojekte. In enger Verknüpfung mit diesen Aufgaben stehen die ständige Fortschreibung des Abwasserbeseitigungskonzepts und die Laufendhaltung der Kanaldatenbank sowie des grafischen Informationssystems.

Anschlusswesen

Im Bereich der Grundstücksentwässerung beziehungsweise der Einleitung in die öffentlichen Abwasseranlagen erfüllen wir folgende Aufgaben: Wir

  • beraten die Bürger in Angelegenheiten zur Grundstücksentwässerung,
  • erteilen Auskünfte über den Erschließungszustand sowie die Anschluss- und Einleitbedingungen der Grundstücke,
  • setzen die Anschluss- und Benutzungspflicht der städtischen Abwasserbeseitigungseinrichtungen (§ 8 Entwässerungssatzung) durch,
  • führen Entwässerungsgenehmigungsverfahren (§ 10 Entwässerungssatzung) durch und
  • kontrollieren die Abnahme und Überwachung der Grundstücksentwässerungsanlagen, führen Abnahmen durch und überwachen diese (§ 11 Entwässerungssatzung).

Gerade bei Neubau oder Veränderung von Entwässerungsanlagen setzten wir auf frühe Information durch und stetige Kommunikation mit unseren Kunden, um schon in der Planungsphase auf ein reibungsloses Genehmigungsverfahren hinzuwirken.

Kontakt

Behrendt
Abteilungsleiter
work
Löberwallgraben 16
99096 Erfurt

Löberwallgraben 16, 99096 Erfurt

Weitere Informationen