Verwaltungskosten

Höhe der Verwaltungsgebühren

Rechtsgrundlage (Abwassergebührensatzung) Gebührengrund Gebührensatz
Verwaltungsgebühren
§ 11 Abs. 1 Buchstabe a) Entwässerungsgenehmigung 137,00 EUR
§ 11 Abs. 1 Buchstabe b) für zusätzlich zur Entwässerungsgenehmigung entstandene Aufwendungen 37,50 EUR je angefangene halbe Stunde
§ 11 Abs. 1 Buchstabe c) Abnahmen für Grundstücksentwässerungsanlagen 33,50 EUR je angefangene halbe Stunde
§ 11 Abs. 1 Buchstabe d) Abnahme/Beratung für absetzbare Mengen 33,50 EUR je angefangene halbe Technikerstunde
§ 11 Abs. 1 Buchstabe e) Vom Einleiter verschuldete zusätzlich erforderliche Beprobungen/Untersuchungen 33,50 EUR je angefangene halbe Technikerstunde
§ 11 Abs. 1 Buchstabe e) Vom Einleiter verschuldete zusätzlich erforderliche Beprobungen/Untersuchungen 38,50 EUR je angefangene halbe Ingenieurstunde
§ 11 Abs. 1 Buchstabe f) Erteilung von Erschließungsauskünften 37,50 EUR
§ 11 Abs. 1 Buchstabe g) Genehmigung/Abnahme/Beratung für befristete Einleitung 33,50 EUR je angefangene halbe Technikerstunde
§ 11 Abs. 1 Buchstabe g) Genehmigung/Abnahme/Beratung für befristete Einleitung 38,50 EUR je angefangene halbe Ingenieurstunde

 

Auslagen

Darüber hinaus werden Auslagen, die im Zusammenhang mit den erbrachten Leistungen entstehen, in tatsächlich entstandener Höhe erhoben (§ 12 Abs. 1 VerwKostSEF). Dazu gehören u.a.:

  • Entschädigungen für Zeugen, Sachverständige, Dolmetscher oder Übersetzer
  • Aufwendungen für öffentliche Bekanntmachungen und Zustellungen durch die Behörde
  • Entgelte für Post- und Telekommunikationsleistungen, soweit sie das bei der jeweiligen öffentlichen Leistung übliche Maß übersteigen
  • Aufwendungen für Ausfertigungen, Abschriften und Kopien

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an